Kritik

Posted on 11. Juli 2009 von

0


Die Zeitschrift geht m. E. ganz richtig von der stets aktuell bleibenden Losung aus, dass die Theorie erst dann ihre Bestätigung findet, wenn sie die Massen erreicht!

Wenn aber von der relativ kleinen Masse der 1200 Leser keine Reaktion erfolgt, dann muss ich davon ausgehen, dass entweder die Leser an den veröffentlichten Themen und Auseinandersetzungen zur Theorie und Praxis kein Interesse haben oder – was für mich sehr wahrscheinlich ist, dass die Redaktion die Meinungen oder Beiträge von Lesern in Form von Leserbriefen nicht veröffentlichen will!

Wenn auch die Kritik von Gen. Wolfram Triller an Nichtveröffentlichungen konträrer Meinungen der Kommunistischen Plattform absolut ihre Berechtigung hat, dann gilt diese Kritik auch für die Redaktion von T&P, die aus mir unerklärlichen Gründen jedwede Meinungsäußerung durch die Nichtveröffentlichung von Leserbriefen als eine Form der Unterdrückung von Meinungen bislang unterbunden hat.

Armin Lufer, Berlin

Advertisements