KKE ruft zum Kampf gegen Merkel Besuch

Posted on 9. Oktober 2012 von

3


AUFRUF DER KOMMUNISTISCHEN PARTEI GRIECHENLANDS

An die Arbeiterklasse, an die Jugend!

Die deutsche Bundeskanzlerin A. Merkel besucht am 9. Oktober Griechenland. Ziel dieses Besuchs ist keinesfalls das Wohl des griechischen Volkes, noch die Hilfe für die Familien aus den Volksschichten in Griechenland. Der Besuch soll der griechischen Regierung helfen, die neuen barbarischen Maßnahmen durchzusetzen, um den Preis der Arbeitskraft in Griechenland noch mehr zu drücken, um die deutschen und die anderen europäischen Monopole zu bereichern. Die gleichen Maßnahmen werden konsequent auch in Deutschland durchgesetzt, wie Kurzarbeit, Werkverträge statt feste Arbeitsverhältnisse, Minijobs usw.
Durch das geplante Gipfeltreffen wird versucht, arbeiterfeindliche Maßnahmen in ganz Europa einschließlich Deutschland bezwingen. Sie lügen über die tatsächlichen Ursachen der Krise. Die Krise wurde verursacht durch die Überakkumulation des Kapitals und die Reichtümer der Industriellen und nicht durch das Volk.
Mit Dilemmas und Bedrohungen erpressen sie das Volk, damit die neuen Maßnahmen in Griechenland und überall durchgesetzt werden, um angeblich Griechenland vor Schlimmeres zu retten. Sie lügen wie gedruckt. Die einzigen, die gerettet werden sollen sind die Kapitalisten und ihre immensen Profite.
In Deutschland sprechen sie von „den faulen Griechen“ und verschweigen, dass laut EUAngaben die Griechen zu den produktivsten und am härtesten arbeitenden Menschen in der EU gehören. Sie verschweigen, dass die griechischen Kapitalisten, die das Volk in die Knie zwingen, in derselben Zeit 600 Milliarden Euro in die Schweiz schicken, und die erste Schifffahrtsmacht der Welt ausmachen.
In Griechenland sprechen sie von den „deutschen Besatzern“, die angeblich diese Maßnahmen Griechenland aufzwingen, sie sprechen von einem „neuen deutschen Imperialismus“. Die Wahrheit ist es dennoch eine andere: die griechische und die deutsche Bourgeoisie haben trotz eigener Interessen gemeinsame Ziele, nämlich den Angriff auf die Arbeiterrechte, die Kürzung von Löhnen und Renten. Deswegen werden auch neue Maßnahmen ergriffen, durch die EU und die Parteien, die dem Kapital dienen, wie die CDU, SPD, FDP und Grünen in Deutschland, sowie ND, PASOK und DIMAR in Griechenland.
Es ist auch eine Illusion, dass es bessere Systemverwalter gibt, wie SYRIZA und Die Linke, die auf die EU schwören und das Unmögliche deklarieren, nämlich den Reichtum fair zu verteilen. Es ist unmöglich, dass die Industriellen und die Banker ihre Profite mit dem Volk teilen. Entweder werden sie herrschen auf den Rücken der Arbeiterklasse und des Volkes, oder wird ihre Herrschaft gestürzt. Der Kapitalismus kann nicht human werden. Das Wolfsbündnis der Europäischen Union kann nie volksfreundlich werden, wie die Europäische Linkspartei behauptet.
Diese Maßnahmen betreffen nicht nur Griechenland, sondern auch die ganze EU, einschließlich Deutschland. Der Kampf der gesamten Arbeiterklasse in jedem Arbeitsplatz ist erforderlich, um die Kompromissführungen der Gewerkschaften DGB, IG Metall, Ver.di zu überwinden und den Kampf vor Ort zu organisieren. Ziel des Kapitals und seiner Diener ist es, die arbeitenden Menschen beider Länder gegen einander aufzuspielen.
Die Wahrheit ist: Uns Arbeiter trennt nichts. Die Arbeiterklasse in Griechenland, aber auch in Deutschland wird vom gleichen Übel getroffen. Einheimische und ausländische Kapitalisten, Europäische Union, IWF und Regierung wälzen gemeinsam Rechte und Errungenschaften nieder, stehlen unser Leben und unsere Zukunft, in Griechenland und in Deutschland gleichermaßen.
Erforderlich ist der Kampf, um das Joch der Monopole und der EU abzuwerfen.
Mit Klasseneinheit bringen wir unsere Solidarität zum Ausdruck und fordern
– Die Ablehnung der neuen barbarischen volksfeindlichen Maßnahmen
– Die sofortige Abschaffung aller volksfeindlichen Verträge, Memoranden und Kreditvereinbarungen
– Einseitige Streichung der Schulden und Loslösung von der Europäischen Union. Das Volk soll den von ihm produzierten Reichtum auch besitzen.

Advertisements