Ein Brief von Herbert Mies

Posted on 17. Dezember 2014 von


herbert-mies_mit-einem-ziel-vor-augenAn die Redaktion von T&P,
Erika und Michael Beltz, Renate Münder

Liebe Genossinnen und Genossen!

Von der Gründung von T&P war ich im Unterschied zum damaligen Partei­sekretariat sehr angetan. Erika und Mi­chael Beltz wissen das. Mit einer Begrü­ßung und Umarmung und auch einer Kommentierung hielt ich mich zurück. Ich wollte der damaligen Führung nicht auch noch zusätzliche Schwierigkeiten bereiten. Vielleicht war meine damalige Zurückhaltung nur teilweise gerecht­fertigt. Wie auch immer. In den Jahren, da ich T&P bekomme und aufmerksam lese, habe ich diese Schrift als einen gu­ten Bestandteil kommunistischer Publi­kation in der Bundesrepublik kennen gelernt.

Dafür bin ich Erika und Michael Beltz, diesen initiativen Mitbegründern dieser Publikation, sehr dankbar.

In T&P haben wir heute einen kämpferischen Mitstreiter für die Wie­dergabe wahrer kommunistischer Ge­schichte, für kommunistische Grund­satztreue, für kommunistische Politik und für die Zurückweisung von Oppor­tunismus und Revisionismus. Das hat Perspektive.

Als Zeichen meiner Verbundenheit mit Euch: Hier einer meiner unver­öffentlichten Nachträge zu unserer Geschichte.

Mit kommunistischem Gruß!
Herbert Mies

 

 

Advertisements