Solidarität mit den Kommunisten und Antifaschisten im Donbass

Posted on 6. Mai 2015 von


Brief des DKP-Vositzenden in den Donbass

solidaritaet-mit-donbassAn

Donbass International Forum

30. April

Liebe Genossinnen und Genossen,

wir gedenken in diesen Tagen der ruhmreichen Taten der Roten Armee und der KPdSU, die unser Land und ganz Europa vom Hitlerfaschismus befreit haben. Darunter waren viele Rotarmisten aus der Sowjet-Ukraine und aus dem Donbass. In tiefem Respekt verneigen wir uns vor allen, die im Kampf gegen den Hitlerfaschismus ihr Leben ließen und gratulieren allen Veteranen zum Tag des Sieges.

Wir führen zur Befreiung vom Faschismus lokale und zentrale Veranstaltungen durch und nutzen den 70. Jahrestag auch dafür, dass sich in unserem Land die Stimmen der Solidarität gegen die Herrschaft des mit der NATO verbündeten neuen ukrainischen Faschismus erheben. Wir werden am 2. Mai in Berlin dazu eine zentrale Gedenkveranstaltung mit Gästen der KP der Russischen Föderation durchführen.

Wir sind voller Hochschätzung für den Kampf der Kommunisten und Antifaschisten im Donbass, die sich gegen die Unterdrückung durch das vom US- und EU-Imperialismus installierte reaktionäre Regime in Kiew zur Wehr setzen, das im Donbass zielgerichtet Wohngebiete und Infrastruktur beschießt, eine Wirtschafts- und Transportblockade gegen die Volksrepubliken durchführt, Andersdenkende auch physisch vernichtet und dem schon tausende friedlicher Menschen zum Opfer gefallen sind.

Euer Kampf ist schwer, aber er ist gerecht.

Wir grüßen Euch und sind uns unserer eigenen Verantwortung dafür bewusst, dass der heutige Kampf gegen den Faschismus in Europa, genau wie der Kampf der sowjetischen und deutschen Kommunisten gegen den Hitlerfaschismus damals, gemeinsam geführt werden muss.

Mit kommunistischen Grüßen

Patrik Köbele

 

übernommen von news.dkp.de.

Advertisements