Browsing Archives of Author » «

Distanzierung überwinden!

11. Oktober 2014

1

von Björn Schmidt Im Kampf um die Ukraine steht Russland an der Seite des Antifaschismus Trotz der antirussischen medialen Dauerbeschallung lehnen größere Teile der Bevölkerung in Deutschland das Vorgehen von NATO, EU und Bundesregierung ab. Dennoch gelingt es kaum, Proteste gegen den Krieg zu organisieren und die skandalöse Zusammenarbeit des Westens mit den ukrainischen Nazibanden […]

Analyse braucht Fakten

11. Oktober 2014

Kommentare deaktiviert für Analyse braucht Fakten

von Kerem, SDAJ Zur Einschätzung der Stellung Russlands im imperialistischen Weltsystem Vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine ist eine Debatte darüber entbrannt, ob das heutige Russland imperialistisch ist. Befürworter wie Gegner dieser Aussage sehen sich durch Lenins Imperialismus-Analyse gestützt. Um diese anwenden zu können, sollen im Folgenden einige Fakten betrachtet werden. Monopole und […]

Der Ukraine-Konflikt als Epochenzäsur*

11. Oktober 2014

Kommentare deaktiviert für Der Ukraine-Konflikt als Epochenzäsur*

von Daniel Bratanovic und Sebastian Carlens Zur Herausbildung einer neuen Fraktion im deutschen Monopolkapital Das Sperrfeuer der Desinformation, mit dem hiesige Medien in den letzten Wochen und Monaten den Denkapparat der Leute belegt haben, hat die Ursprünge des gegenwärtigen Ukraine-Konflikts vergessen gemacht – ganz zu schweigen davon, in welchen historischen und weltpolitischen Kontext die Angelegenheit […]

DDR-Wirtschaft – ein Pleitesystem oder eine Alternative?

11. Oktober 2014

Kommentare deaktiviert für DDR-Wirtschaft – ein Pleitesystem oder eine Alternative?

von Klaus Blessing* Die Wirtschaft der DDR wird auch heute noch auf das Gröbste – auch aus „linken Positionen“ – verunglimpft: Mangelwirtschaft, unproduktiv, marode, pleite. Warum? Angesichts des eigenen Totalversagens grassiert die Angst vor der sozialistischen Alternative. Das ehrt uns. Gleichzeitig ist es erforderlich, immer wieder mit Tatsachen den überwiegend groben und primitiven Verleumdungen entgegen […]

DDR – Meine Heimat

11. Oktober 2014

0

von Martina Dost Da war schon in meiner Jugend ein starkes Gefühl von Geborgenheit. Wie ich heute weiß, entstand es aus der Gewissheit: Ich werde meinen Platz im Leben finden. Im Mai 1953 wurde ich geboren. Ich liebte dieses Land, vor allem Thüringen, weil meine Großeltern dort lebten und sich viele schöne Kindheits- und Jugenderlebnisse […]

Gera – Geisterstadt tief im Osten

11. Oktober 2014

0

von Ralf Jungmann „Was ist hier gewesen? / Wo ist all das Leben? / Die Geisterstadt beginnt hier tief im Osten!“ Mit diesen Zeilen bringt es der Musiker Clueso kurz und knapp auf den Punkt, wohin die Konterrevolution auf dem Gebiet der ehemaligen DDR geführt hat. Knapp 25 Jahre nach dem Ende des Sozialismus zeigt […]

Der (un-)aufhaltsame Aufstieg der Nazis am Beispiel Dortmund

11. Oktober 2014

0

von Ula Richter Die ehemalige Industriestadt Dortmund, einst geprägt von Kohle und Stahl, mit ihren Belegschaften, die noch viel vom Arbeiterwiderstand in der Nazi-Zeit wussten und von den Opfern, deren letzte von ihren Mördern in der Bittermark verscharrt worden waren. Belegschaften, die in erbitterten Kämpfen die Zerschlagung der Montan-Betriebe zu verhindern suchten. Heute ist Dortmund […]

Arbeiterklasse und Faschismus

11. Oktober 2014

0

von Renate Münder Lenin beschrieb zwei unterschiedliche Methoden des Regierens im Imperialismus, die der Gewalt, d. h. Ablehnung aller Zugeständnisse an die Arbeiterbewegung, und die Methode des Betrugs, des Liberalismus [1]. Der Kampf um den Maximalprofit führt immer wieder zur Methode der Gewalt, und der Weltkrieg trug dazu bei, dass auch eine entsprechende Ideologie entstand, […]

Altom- Entscheidungen von Unternehmen und Regierungen im Kapitalinteresse

11. Oktober 2014

0

von Alexandra Liebig Alstom, die französische „Industrie- Ikone“, Hersteller der TGV-Schnellzüge und u. a. von Turbinen für französische Atomkraftwerke, geht an einen US-Konkurrenten?! Die Empörung war groß in fast allen politischen Lagern Frankreichs. Doch gegenüber GE mit einem Umsatz von 110 Mrd. Euro und Siemens mit einem Umsatz von 76 Mrd. Euro kann Alstom mit […]

Am Epochengrund

11. Oktober 2014

0

von Manfred Sohn Zum Charakter der gegenwärtigen Krise des Kapitalismus „Allenfalls Verwirrung“ stiften, so schreibt Stephan Müller in der T&P vom Juni 2014, die Autoren der Krisis-Gruppe, namentlich Ernst Lohoff und Norbert Trenkle bei ihren Bemühungen, die Ursachen der gegenwärtigen kapitalistischen Krise jenseits der üblichen Erklärungen in der Zirkulationssphäre zu finden. Er erkennt bei den […]

Mit Marx-Mystifikation „über Marx hinaus“

11. Oktober 2014

0

von Fritz Dittmar Zu Inge Humburg: „Verwertungsbasis des Kapitals untergraben?“ Inges „Gründe, keinen Bock auf die Ergüsse der Krisis Gruppe zu haben“, teile ich. Zu den „zwei Punkten in der Theorie (der Autoren Lohoff und Trenkle*), die uns in der Erkenntnis der heutigen Wirklichkeit weiterbringen könnten, mindestens aber die Auseinandersetzung lohnen“, hat Stephan Müller das […]

Wiederbelebung eines politischen Leichnams? Der „Eurokommunismus“

11. Oktober 2014

0

Auf kommunisten.de findet sich ein Beitrag von Leo Mayer: „Enrico Berlinguer: Dreißigster Todestag eines großen Kommunisten“. Im Folgenden drucken wir einen stark gekürzten Kommentar zu diesem Artikel ab: von Hans-Peter Brenner (…) Der Beitrag bekommt seine über das Gedenkdatum hinausreichende Bedeutung für unsere innerparteiliche Diskussion, weil er vermutlich bewusst einen deutlichen Akzent in die seit […]