Browsing All Posts filed under »Debatten«

Denken und Handeln

März 1, 2018 von

Kommentare deaktiviert für Denken und Handeln

Jürgen Lloyd hat auf einer Tagung der Gesellschaft für dialektische Philosophie zu „Karl Marx im Werk von Hans Heinz Holz“ am 23. Februar ein Referat zu Holz‘ Parteitheorie gehalten. Wir übernehmen hier mit freundlicher Genehmigung der Tageszeitung jungeWelt deren Dokumentation des Vortrags. Über die Bedeutung von Karl Marx’ »Thesen über Feuerbach« für die Parteitheorie von […]

Stellungnahme zur laufenden Diskussion

Januar 10, 2018 von

Kommentare deaktiviert für Stellungnahme zur laufenden Diskussion

Die nachfolgend dokumentierte Stellungnahme der DKP Kreisorganisation Gießen zur Thematik der antimonopolistischen Strategie wurde auf einer Mitgliederversammlung im Juli 2017 einstimmig beschlossen. DKP Gießen Noch nie in der Geschichte der BRD war die Arbeiter- und Gewerkschaftsbewegung so schwach wie heute. Auch die DKP ist schwach wie nie. Interne Auseinandersetzungen, fehlende Klarheit und dadurch mangelnde Einigkeit […]

Warum die antimonopolistische Strategie in den Sumpf führt …

Januar 10, 2018 von

Kommentare deaktiviert für Warum die antimonopolistische Strategie in den Sumpf führt …

von Heiko Humburg Im Vorwort zum Leitantrag wird der Kritik „von links“ an der antimonopolistischen Strategie (AMS) vorgeworfen, „Nebenfragen“, wie die nach „Bündnismöglichkeiten mit nicht-monopolistischen Teilen der Bourgeoisie, die es gibt“ zu zentralen Fragen zu machen. Nebenfragen? Auf den ersten Blick sieht das tatsächlich so aus: – Denn beide, „Antimonopolisten“ und „Antikapitalisten“ [1] in der […]

Die Grundlagen antimonopolistischer Strategie

Januar 7, 2018 von

Kommentare deaktiviert für Die Grundlagen antimonopolistischer Strategie

von Jürgen Lloyd „Die Menschen waren in der Politik stets die einfältigen Opfer von Betrug und Selbstbetrug, und sie werden es immer sein, solange sie nicht lernen, hinter allen möglichen moralischen, religiösen, politischen und sozialen Phrasen, Erklärungen und Versprechungen die Interessen dieser oder jener Klassen zu suchen.“ – diesen Hinweis gab Lenin 1913 in seinem […]

#Brexit und die Aktualität Lenins

Juni 25, 2016 von

Kommentare deaktiviert für #Brexit und die Aktualität Lenins

von Hans Christoph Stoodt Die Mehrheit der Abstimmenden des UK hat beschlossen, die EU verlassen zu wollen. Es kommt zum weithin gefürchteten Brexit. Wie sieht eine linke Position dazu aus? #Brexit war zweifellos kein linkes Projekt. Von UKIP bis Boris Johnson: die entscheidenden und populärsten player für Brexit standen rechts, argumentierten erkennbar nationalistisch, islamfeindlich, kulturalistisch […]

„No Border – No Nation?“

Februar 26, 2016 von

Kommentare deaktiviert für „No Border – No Nation?“

Von Andreas Wehr Die Linken und die Nation Vortrag im Marx-Engels-Zentrum Berlin am 15.01.2016 Einer meiner inzwischen 761 „Facebook-Freunde“ fragte mich vor kurzem, ob wir uns ‚mal verabreden könnten. Er habe immer mal wieder Texte von mir gelesen und würde mich jetzt auch gerne persönlich kennenlernen. Ich antwortete, dass ich dazu gern bereit sei. Einen […]

Diskussion zur „nationalen Frage“

November 26, 2015 von

Kommentare deaktiviert für Diskussion zur „nationalen Frage“

Zum Beitrag von Andreas Wehr „Die Bedeutung der Nation für eine revolutionäre Strategie“ haben wir mehrere Diskussionsbeiträge erhalten. Wir veröffentlichen hier zwei Zuschriften von Alexandra Liebig und Fritz Dittmar.     Zur Abwertung sozialistischer Werte Ein Beitrag zum Jahrestag der Großen sozialistischen Oktoberrevolution Seit der Gründung des „Bundes der Gerechten“ und dem  „Kommunistischen Manifest“ haben […]

Kritik der „Transformations-Theorie“

Oktober 26, 2015 von

Kommentare deaktiviert für Kritik der „Transformations-Theorie“

von Pablo Graubner Isolierung der Monopolbourgeoisie Michael Brie, Mario Candeias und Dieter Klein verteidigen das Konzept der »doppelten Transformation« als Beitrag zur »revolutionären Realpolitik« (siehe jW-Thema vom 15.9.2015). Darin benennen die drei Wissenschaftler des Instituts für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung fünf Differenzen zwischen ihnen und ihren Kritikern, die zwar Anhaltspunkte dafür liefern, worum es bei der […]

Lektionen aus der Entwicklung in Griechenland

August 11, 2015 von

Kommentare deaktiviert für Lektionen aus der Entwicklung in Griechenland

von Thanasis Spanidis Fatale »Europhorie« Wir alle erinnern uns zurück an den Freudentaumel, dem sich große Teile der europäischen Linken im Januar hingaben, als die griechische Linkspartei Syriza unter ihrem charismatischen Vorsitzenden Alexis Tsipras die Parlamentswahlen gewann und mit der nationalistischen Rechtspartei Anel die erste Regierung seit Jahrzehnten begründete, an der keine der beiden etablierten […]

Interventionistische Linke zu Griechenland

Juli 12, 2015 von

Kommentare deaktiviert für Interventionistische Linke zu Griechenland

Vorbemerkung T&P Redaktion: Die Interventionistische Linke Düsseldorf [see red!] hat ein bemerkenswertes Thesenpapier zu den Kämpfen in Griechenland veröffentlicht, das wir hier gerne dokumentieren. Sie kommt dabei zu der Feststellung: „Eine Linke, die am Ende des Tages feststellt, die Austeritätspolitik der EU sei nun mal alternativlos, macht sich überflüssig – in Griechenland wie in Deutschland.“  […]

Lehren für heute: Zur Europa-Politik des deutschen Imperialismus

Mai 11, 2015 von

Kommentare deaktiviert für Lehren für heute: Zur Europa-Politik des deutschen Imperialismus

Auszug aus dem Referat von Hans Peter Brenner, stellv. Vorsitzender der DKP, auf einer Veranstaltung des Münchener Betriebsaktiv der DKP am 8. Mai 2015 Der deutsche Faschismus war verantwortlich für den II. Weltkrieg mit ca. 55 Millionen Toten. Allein die Sowjetunion, die die Hauptlast im Kampf gegen den Faschismus trug, hatte mindestens 27 Millionen Tote […]

Auseinandersetzung um und in der Friedensbewegung

April 2, 2015 von

Kommentare deaktiviert für Auseinandersetzung um und in der Friedensbewegung

Vorbemerkung von T&P: Die Auseinandersetzung um die und in der Friedensbewegung geht weiter. Natürlich kann es uns nicht gleichgültig sein, wenn in der Partei Die Linke im Interesse einer Regierungsbeteiligung der antimilitaristische Flügel geschwächt wird. Es kann uns auch nicht gleichgültig sein, wenn von Rechts Einfluss auf die Friedensbewegung genommen wird, ebenso wie von den […]