Browsing All Posts filed under »Antifa«

Zu den Februarkämpfen 1934

Februar 18, 2014 von

0

von Tibor Zenker, stv. Vorsitzender der Partei der Arbeit Österreichs Am 12. Februar 1934 kam es in Österreich zum bewaffneten Widerstand revolutionärer Teile der Basis des Republikanischen Schutzbundes und der Arbeiterbewegung gegen das autoritäre Regime unter Engelbert Dollfuß. Es war dies der Versuch, dem Faschisierungsprozess Einhalt zu gebieten, der sich seit März 1933 in aller […]

Die schleichenden Machtübernahme in der Ukraine stoppen!

Januar 30, 2014 von

0

Gemeinsame Erklärung der kommunistischen Parteien der ehemaligen Sowjetunion Die in Gang befindlichen Ereignisse in der Ukraine werden immer alarmierender und dramatischer. In einer Reihe von Regionen vertreiben wohlorganisierte radikale Gruppen gewaltsam die lokalen Behörden. Es sind nicht naive Menschenrechtsaktivisten, die den Ton angeben, sondern offen faschistische Elemente. Hitler-Fans sind bereits in den baltischen Staaten an […]

75 Jahre nach den November-Pogromen – Rassismus in Deutschland

Dezember 21, 2013 von

0

Am 18.Februar 2013 empfing Bundespräsident Joachim Gauck in Berlin Hinterbliebene von Opfern der Mordserie des NSU. Die Schwester des 2001 in Hamburg ermordeten Süleyman Tasköprü, Aysen Tasköprü, sagte Gauck in einem Brief ab: „Sehr geehrter Herr Bundespräsident Gauck, (…) Da Sie ja aber so daran interessiert sind, wie es uns geht, werde ich Ihnen gerne […]

Der anti-rassistischen Bewegung die Spitze genommen

Dezember 21, 2013 von

0

von Alexandra Liebig Vom 15. Oktober bis 3. Dezember 1983 marschierte ein kleines Häufchen junger Leute aus einem Lyoner Vorort unter Führung eines couragierten katholischen Pfarrers nach Paris, um ein Blutbad unter jungen Menschen aus dem Maghreb anzuprangern. Der von Gandhi und Martin Luther Ring inspirierte Demonstrationszug für Gleichheit und gegen Rassismus schwoll bis Paris […]

„Rechtspopulismus“ oder was?

Dezember 21, 2013 von

0

von Renate Münder Thesen zur faschistischen Gefahr Seit einigen Jahren treten rechte Parteien auf, die Wert darauf legen, zu den traditionellen faschistischen Parteien und zum Hitler-Faschismus auf Distanz zu gehen. Sogar eine Partei wie der MSI, Nachfolgebewegung des italienischen Faschismus, deren Chef Gianfranco Fini noch 1994 den faschistischen Diktator Benito Mussolini als „den größten Staatsmann […]

Für eine antikapitalistische Antifa-Politik

Dezember 21, 2013 von

0

von Redaktion von Theorie & Praxis Es ist kein Zufall, dass T&P neben dem Thema Antirassismus auch das Thema Antifaschismus in diesem Heft von T&P aufgreift – Rassismus ist schließ-lieh eine Kernkomponente faschistischer Ideologie. Auf einer Veranstaltung in Hamburg [1] formulierte Hans-Peter Brenner Grundpositionen. Wir zitieren aus einem Bericht über die Veranstaltung: „Nach Lenin gebe […]

Reorganisierung dringend erforderlich

Dezember 21, 2013 von

0

von Markus Bernhardt Antifaschistische Bewegung zwischen Anbiederung, Moral und Konzeptionslosigkeit Knapp zwei Jahre nach den ersten Enthüllungen über die vom neofaschistischen Terrornetzwerk Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) begangenen Morde und Anschläge überwiegt bei antifaschistischen Organisationen und Gruppen noch immer Unsicherheit und Wortkargheit. Bis heute ist das Gros der Nazigegner maßgeblich damit beschäftigt, sich bezüglich der Ereignisse in […]

Frankreich: der Teufel trägt marineblau

Dezember 10, 2013 von

1

von Georges Hallermayer Der Teufel erhob sich wieder 28 Jahre nach dem Ende der Kollaboration mit dem Faschismus, 18 Jahre nach der Niederlage in Vietnam, 10 Jahre nach dem Ende im Kolonialkrieg in Algerien schlossen sich verschiedene revanchistische Strömungen unter dem langjährigen Vorsitzenden Jean-Marie Le Pen zum Front National zusammen. Der antifaschistische Konsensus, während des […]

In Erinnerung: Peter Gingold, Kommunist und Antifaschist

Oktober 29, 2013 von

1

Heute, vor sieben Jahren starb der Kommunist und Antifaschist Peter Gingold (1916-2006). Aus diesem Anlass dokumentieren wir seine Rede vom 20. Mai 2000 auf der Demonstration für die Entschädigung der ZwangsarbeiterInnen vor der Zentrale des Bayer Konzerns in Leverkusen. Ich spreche für die VVN (Vereinigung der Verfolgten des Nazi-Regimes), für Überlebende des Holocaust, zu denen […]

Die KPD zum Asylrecht 1949

Oktober 24, 2013 von

0

Aus der Rede des KPD-Abgeordneten Heinz Renner (1892-1964) im Parlamentarischen Rat 1949 zum Asylrecht Herr Dr. von Brentano will das Asylrecht nur denen gewähren, die ihr Heimatland verlassen mußten, weil sie aufrechte Kämpfer für die Demokratie waren. Nun kenne ich kein Land in Europa, das nicht von sich behauptet, daß der Zustand in seinem Land […]

Warum Hellersdorf? Warum nicht Reinickendorf?

Oktober 24, 2013 von

0

Marzahn-Hellersdorf ist ein Berliner Bezirk – Reinickendorf ebenfalls. In Hellersdorf wendet sich eine rassistische „Bürgerinitiative“ gegen Flüchtlinge – in Reinickendorf ebenfalls. Beide haben sogar den gleichen Anwalt, den üblen Jens-Georg Morgenstern. In Reinickendorf gab es – noch bevor es in Hellersdorf so richtig mit der pogromartigen Stimmung losging – widerliche Vorgänge. Morgenstern ließ kein rassistisches […]

Asylrecht wiederherstellen!

Oktober 24, 2013 von

0

Überall in diesem Land, in Ost und West, kämpfen Flüchtlinge um ihr Recht, um menschenwürdige Behandlung, um die in der UN-Flüchtlingskonvention festgeschriebenen Rechte, die ihnen hier verwehrt werden (Recht auf Arbeit, Recht auf Freizügigkeit – das ihnen durch die einzig in der BRD verordnete „Residenzpflicht“ genommen wird), und vor allem natürlich um das Recht auf […]