Browsing All Posts filed under »Heft 27 – Januar 2012«

Heft 27: Marxismus-Leninismus

Januar 9, 2012 von

0

von Renate Münder  Editorial Hans Heinz Holz, der Initiator und Spiritus Rector von Theorie und Praxis, ist tot, er starb am 11. Dezember 2011. Wir führen seinen Namen weiterhin im Kreis der Herausgeber auf. Er wird durch sein Werk und mit uns weiterleben. Denn wir und viele andere werden in seinem Sinne weiter aktiv sein. […]

Zehn Thesen zur marxistisch-leninistischen Theorie

Januar 9, 2012 von

1

von Hans Heinz Holz (aus: „Niederlage und Zukunft des Sozialismus“) 1.Kommunisten unterscheiden sich von anderen Anhängern des Sozialismus dadurch, dass sich ihre Vorstellungen von der zukünftigen Gesellschaftsordnung und dem Weg, der zu ihr führt, auf eine Theorie der Geschichte begründen, auf den historischen Materialismus, dessen Kern von Marx, Engels und Lenin ausgearbeitet wurde. Der Marxismus-Leninismus […]

Ein Unentbehrlicher ist tot

Januar 9, 2012 von

0

Veranstaltung für Hans Heinz Holz am 25.2.12 in Berlin von Patrik Köbele  Eigentlich sollte dieser Artikel eine Laudatio zum 85. Geburtstag von Hans Heinz Holz, dem großen marxistischen Philosophen unserer Zeit, dem Religionshistoriker, dem Kunstkritiker und Spezialisten für Kubismus, dem Kommunisten und DKP-Parteiarbeiter werden. Nun muss es ein Nachruf auf einen Freund werden. Der Tod […]

Einheit von Theorie und Praxis – Organisationsprinzip der KP

Januar 9, 2012 von

0

von Daniel Bratanović  Der Genosse Fred Schmid ist sauer. In einem Diskussionsbeitrag in der UZ vom 23.09.2011 schreibt er: „So etwas habe ich in meiner über 50-jährigen Parteizugehörigkeit noch nicht erlebt. Da tobt ein brutaler Klassenkampf von oben, rollt die größte Wirtschaftskrise auf uns zu, die Millionen Menschen in den Abgrund ziehen wird, da wissen […]

Weg zum Sozialismus*

Januar 9, 2012 von

0

von Hans-Peter Brenner Seit neuem wird die antimonopolistische Strategie nicht nur von einer „rechten“ Position in Frage gestellt, die an deren Stelle die Orientierung auf einen „Anti-neoliberalen Block“ stellt der die“ Hegemonie“ erringen soll. Auch aus dem Spektrum der „Gruppe der 84“ und der von ihnen betriebenen Zeitschrift „Theorie und Praxis“ wird eine grundsätzliche Kritik […]

Zum Brief des Gen. Steigerwald in der UZ vom 07. 10. 2011*

Januar 9, 2012 von

0

von Inge Humburg  Lieber Genosse Steigerwald, Dein Beitrag bedarf an vielen Stellen der Diskussion und Kritik, hier in einem Leserbrief nur eine Richtigstellung zu einem Punkt: Du schreibst – ihr, die Programmersteller von 1978, habt ganz viele Forderungen aufgenommen, die bereits vor der sozialistischen Revolution „in Angriff genommen und gelöst werden könnten“. Für diese Herangehensweise […]

Warum eine Debatte zur antimonopolistischen Demokratie?

Januar 9, 2012 von

2

von Renate Münder  Wieso zerbrechen wir uns den Kopf über die Möglichkeit einer antimonopolistischen Demokratie, wo das revolutionäre Ziel so weit entfernt ist? fragen manche Genossen. Dennoch ist diese Diskussion nicht akademisch. Denn bei der Dialektik von Reform und Revolution spielt die richtige Analyse und die Entwicklung von adäquaten Forderungen eine entscheidende Rolle. Angesichts der […]