Browsing All Posts filed under »Heft 14 – 2008«

Heft 14 – Nach dem 18. Parteitag

Mai 22, 2008 von

0

von Dogan Göçmen Editorial Der 18. Parteitag der DKP – einer kleinen Partei auf der großen welthistorischen Bühne. Doch die Welt ist in Bewegung geraten. Das geht selbst an der sonst so betäubt wirkenden deutschen Gesellschaft nicht vorbei. Die Weltbourgeoisie kann die Kräfte, die sie heraufbeschwor, kaum noch beherrschen, wie die andauernde internationale Finanzkrise und […]

Nach dem 18. Parteitag der DKP – Gegensätze produktiv in Bewegung setzen!

Mai 22, 2008 von

0

von Hans Heinz Holz Christel Wegner hat etwas erreicht, was weder sie ahnen noch ihre Provokateure wollen konnten: Sie hat politisches Bewusstsein erzeugt. Ihre klare eindeutige Antwort besagte: Wir lassen uns eine realistische Idee eines sozialistischen Gesellschaftsaufbaus nicht durch diffamierende Propagandaassoziationen verunglimpfen! Die zahlreichen Solidaritätsbekundungen und der Beifall am Parteitag bewiesen, dass Christel auf Widerhall […]

18. Parteitag der DKP – Was könnt es so einfach sein …

Mai 22, 2008 von

0

von Patrik Köbele Nun liegt er hinter uns, der 18. Parteitag. Angekündigt mit wenig hilfreicher Demagogie in der UZ (Bericht über die letzte PV-Tagung, Artikel „Keine Partei für alle“), zeigte er nichts weniger, als dass es gelingen kann, die Diskussion über die unterschiedlichen Konzepte, Strategien und Inhalte zu führen. Das war ein Teil seines Wesens. […]

Persönliche Erklärung

Mai 22, 2008 von

0

von Hans Heinz Holz Hans Peter Brenner hatte auf dem Parteitag den Auftrag, für den PV den Antrag zu den Arbeitsvorhaben argumentativ zu untermauern. Er nutzte die Gelegenheit, einen ebenso theatralischen wie niederträchtigen Angriff auf T&P zu führen. Hans Heinz Holz möchte betonen, dass er nicht Herausgeber von T&P, sondern einer der Herausgeber ist, die […]

…solange wird T&P nötig sein

Mai 22, 2008 von

0

von Michael Beltz Es ist ein weiter Weg von „Der Kritik der reinen Vernunft“ (Kant), über die „Kritik des Gothaer Programms“ (Marx) hin zur Kritik an „T&P“ (Brenner auf dem Mörfeldener Parteitag der DKP). Da die Parteiführung alleine zu entscheiden glaubt, was diskutiert werden darf und was nicht, werden andere Positionen niedergemacht. Der gerne als […]

Die Spaltung der deutschen Sozialdemokratie

Mai 22, 2008 von

0

von Georg Fülberth Die Partei „Die Linke“ (im Folgenden: PdL) ist nichts Neues, sondern das Verfallsprodukt zweier ehemals großer Parteien: der SED und der SPD. Deren Absinken vollzog sich in zwei Bewegungen: Abwicklung der SED, Teilabwicklung der SPD. Diesen Vorgängen und dem Verhältnis der DKP zu dem, was dabei herauskam, gelten die hier zur Kenntnisnahme […]

Die Stasi, die Mauer und andere Gespenster

Mai 22, 2008 von

0

von Hans-Günter Szalkiewicz „Wo ist die Oppositionspartei, die nicht von ihren regierenden Gegnern als kommunistisch verschrien worden wäre, wo die Oppositionspartei, die den fortgeschritteneren Oppositionsleuten sowohl wie ihren reaktionären Gegnern den brandmarkenden Vorwurf des Kommunismus nicht zurückgeschleudert hätte?“ (K. Marx, F. Engels, Manifest der Kommunistischen Partei, Werke, Bd. 4, S. 461) Es sind nicht mehr […]