Browsing All Posts filed under »Heft 32 – Mai 2013«

Heft 32: Antiimperialistischer Kampf

Juni 3, 2013 von

0

von Renate Münder Editorial Die anhaltende massive Bedrohung Syriens und die unzureichenden Proteste seitens der deutschen Friedensbewegung verweisen auf die Bedeutung des Themas Antiimperialismus. Fritz Dittmar und Renate Münder stellen Diskussion und Beschlüsse der Komintern zum antikolonialen Kampf dar, während sich Sepp Aigner den aktuellen Bezügen des Themas zuwendet. Die Problematik, die sich damals wie […]

Die Komintern zum antikolonialen Kampf

Juni 3, 2013 von

0

von Fritz Dittmar & Renate Münder Neben der Arbeiterbewegung ist dem Kapitalismus zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein neuer Gegner entstanden. Indem der Kapitalismus sein imperialistisches Stadium erreichte, brachte er die Aufteilung der Welt zum (vorläufigen) Abschluss. Soweit die anderen Völker noch keine eigenständige Entwicklung zum Kapitalismus vollzogen hatten, fielen sie unter die Herrschaft einer […]

Antiimperialismus heute

Juni 3, 2013 von

0

von Sepp Aigner Als nach dem II. Weltkrieg eine Welle antiimperialistischer Befreiungsbewegungen die Reste des alten Kolonialsystems wegfegte, war in der westeuropäischen Linken die Solidarität mit diesen Bewegungen ziemlich unumstritten. Keine Frage, dass die Befreiung der afrikanischen Kolonien, der Kampf gegen das südafrikanische Apartheidregime, gegen die französische, dann US-Besatzung in Indochina und gegen die Dominanz […]

Woran die US-Aggression in Vietnam scheiterte

Juni 3, 2013 von

0

von Gerhard Feldbauer 30.4.2013 – 38. Jahrestag der Befreiung Saigons Ende August 1967 verweigerten über hundert schwarze Infanteristen der 1. Panzerdivision der US-Army den Einsatz gegen eine Antikriegsdemonstration in Chicago. Der Kommandeur der Division ließ 43 der Soldaten wegen „Befehlsverweigerung“ festnehmen. Jonatan Neale schrieb in seinem 2004 erschienen Buch „Der amerikanische Krieg. Vietnam 1960–1975“, dass […]

Strategien der Rekolonisierung – vor 100 Jahren erprobt

Juni 3, 2013 von

0

von Renate Münder Nach de Maiziere ist “ethisch eine Waffe stets neutral zu betrachten“ (1), vor allem, wenn es sich um eine so nützliche Waffe wie die Kampfdrohne handelt. Der Gegner kann gezielt vernichtet und die Bevölkerung terrorisiert werden, ohne dass deutsche Soldaten im Einsatz wären, und das alles äußerst kostengünstig. Nicht zuletzt hofft die […]

Zu einigen Unterstellungen und Unwahrheiten gegenüber der KKE

Juni 3, 2013 von

1

von Johannes Magel Liebe Genossinnen und Genossen, dieser Parteitag ist in mancherlei Hinsicht außergewöhnlich. Insofern passt mein Diskussionsbeitrag recht gut in den Rahmen unserer Diskussion: Er hat nämlich zwei Urheber. Ich möchte zu einigen Aspekten der Politik unserer griechischen Schwesterpartei KKE sprechen. Da ich kein Experte für die griechischen Verhältnisse bin, habe ich diesen Diskussionsbeitrag […]

Gewerkschaftspolitik auf dem Prüfstand

Juni 3, 2013 von

0

von Rainer Perschweski „Gewerkschaften in der Krise“ in der Schriftenreihe „konsequent“ der DKP Berlin Seit dem Beginn der Weltwirtschaftskrise im Jahr 2007/2008 ist im zunehmenden Maße festzustellen, dass die deutsche Bourgeoisie es schafft, ihre Machtbasis auszudehnen. Das ist für Kommunistinnen und Kommunisten keine überraschende Entwicklung. Es ist klar, dass in der Krise die Karten neu […]