Browsing All Posts filed under »Antimonopolistische Demokratie«

Kritik der „Transformations-Theorie“

Oktober 26, 2015 von

Kommentare deaktiviert für Kritik der „Transformations-Theorie“

von Pablo Graubner Isolierung der Monopolbourgeoisie Michael Brie, Mario Candeias und Dieter Klein verteidigen das Konzept der »doppelten Transformation« als Beitrag zur »revolutionären Realpolitik« (siehe jW-Thema vom 15.9.2015). Darin benennen die drei Wissenschaftler des Instituts für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung fünf Differenzen zwischen ihnen und ihren Kritikern, die zwar Anhaltspunkte dafür liefern, worum es bei der […]

Neu-alter Weichspüler

März 1, 2013 von

0

von Hans-Peter Brenner Die »Transformationsstrategie« präsentiert sich als zeitgemäßer revolutionärer Weg. Ihre begriffliche Unschärfe gibt allerdings Anlass zum Zweifel Die DKP wird auf ihrem 20. Parteitag am ersten Märzwochenende ihre eigenen, in den letzten Monaten und Wochen intern breit diskutierten, »Antworten der DKP auf die Krise« beraten und verabschieden. Es zeichnet sich bei aller Differenziertheit […]

Tibor Zenker: Die EU und der Imperialismus

August 1, 2012 von

0

An dieser Stelle dokumentieren das Referat vom Wiener Politikwissenschaftler und Vorstandsmitglied der Kommunistischen Initiative Österreichs, Tibor Zenker, dass er auf einer gut besuchten Abendveranstaltung zum obigen Thema am 27.7.2012 in München gehalten hat. Die Verstaltung wurde von der SDAJ München mit der Unterstützung der Jungen Welt Leserinitiative München und der KAZ organisiert. Nachdem ein Veranstaltungsteilnehmer […]

KJÖ: Antimonopolistische Demokratie?

Juni 25, 2012 von

1

Während über die Frage einer antimonopolistischen Strategie in der kommunistischen Bewegung weitgehende Einigkeit herrscht, wird über eine (vermeintliche?) antimonopolistische Demokratie als historische Etappe mitunter heftig debattiert: Ist sie eine, vielleicht sogar notwendige, Übergangsetappe zwischen Kapitalismus und Sozialismus, ein lediglich kurzfristiges „Gleichgewicht der Kräfte“ oder gar nur ein Hirngespinst? Ist die Orientierung auf sie ein Einfallstor […]

Weg zum Sozialismus*

Januar 9, 2012 von

0

von Hans-Peter Brenner Seit neuem wird die antimonopolistische Strategie nicht nur von einer „rechten“ Position in Frage gestellt, die an deren Stelle die Orientierung auf einen „Anti-neoliberalen Block“ stellt der die“ Hegemonie“ erringen soll. Auch aus dem Spektrum der „Gruppe der 84“ und der von ihnen betriebenen Zeitschrift „Theorie und Praxis“ wird eine grundsätzliche Kritik […]

Zum Brief des Gen. Steigerwald in der UZ vom 07. 10. 2011*

Januar 9, 2012 von

0

von Inge Humburg  Lieber Genosse Steigerwald, Dein Beitrag bedarf an vielen Stellen der Diskussion und Kritik, hier in einem Leserbrief nur eine Richtigstellung zu einem Punkt: Du schreibst – ihr, die Programmersteller von 1978, habt ganz viele Forderungen aufgenommen, die bereits vor der sozialistischen Revolution „in Angriff genommen und gelöst werden könnten“. Für diese Herangehensweise […]

Warum eine Debatte zur antimonopolistischen Demokratie?

Januar 9, 2012 von

2

von Renate Münder  Wieso zerbrechen wir uns den Kopf über die Möglichkeit einer antimonopolistischen Demokratie, wo das revolutionäre Ziel so weit entfernt ist? fragen manche Genossen. Dennoch ist diese Diskussion nicht akademisch. Denn bei der Dialektik von Reform und Revolution spielt die richtige Analyse und die Entwicklung von adäquaten Forderungen eine entscheidende Rolle. Angesichts der […]