Browsing All Posts filed under »Rolle der Kommunistischen Partei«

Wiederbelebung eines politischen Leichnams? Der „Eurokommunismus“

Oktober 11, 2014 von

0

Auf kommunisten.de findet sich ein Beitrag von Leo Mayer: „Enrico Berlinguer: Dreißigster Todestag eines großen Kommunisten“. Im Folgenden drucken wir einen stark gekürzten Kommentar zu diesem Artikel ab: von Hans-Peter Brenner (…) Der Beitrag bekommt seine über das Gedenkdatum hinausreichende Bedeutung für unsere innerparteiliche Diskussion, weil er vermutlich bewusst einen deutlichen Akzent in die seit […]

Spontaneität, Klassenpolitik und kommunistische Partei

Januar 6, 2013 von

0

von Sepp Aigner In Nordamerika und Westeuropa branden im Zeichen der Krise spontane Bewegungen auf, die Massencharakter haben – die Besetzer der Plaza del Sol in Madrid – „Basta Ya! Democracia real!“ -, die Demonstranten auf dem Syntagma-Platz in Athen, die Occupy-Bewegung in den USA und die Versuche, sie in Westeuropa aufzunehmen, die Studentenrevolte in […]

Tibor Zenker: Lenin oder Gramsci?

Oktober 8, 2012 von

5

von Tibor Zenker Zu Partei- und Organisationsfragen Es ist schon länger zur bizarren Mode der Revisionisten und Reformisten, der Liquidatoren und Antikommunisten geworden, den italienischen Kommunisten Antonio Gramsci als Kronzeugen gegen Lenin und den Kommunismus zu inszenieren. Dazu passt das altrömische Sprichwort: Qui asinum non potest, stratum caedit. – Denn um Lenin geht es nur […]

Was stört Leo Mayer denn nun an der DKP?

August 27, 2012 von

2

von Stephan Krützner Antwort auf seinen Beitrag in der UZ Liebe Genossinnen und Genossen, ich habe mir bewusst etwas Zeit gelassen, um auf Leos Artikel in der UZ zu antworten. Es war nicht ganz einfach, aus seinen unbestimmten und diffusen Aussagen den Kern herauszuarbeiten, so wie ich ihn sehe. Eine Grundlage unserer Weltanschauung ist die […]

Schwarzer Herbst? Heißer Herbst?

August 11, 2012 von

0

  von Patrik Köbele, stellvertretender Vorsitzender der DKP Vieles deutet daraufhin, dass auch Deutschland nun in den Sog der Krise kommt. Die Zeit könnte vorbei sein, in der das deutsche Kapital sich dadurch eine gegensätzliche Entwicklung sichern konnte, indem es unter Nutzung seines Produktivitätsvorsprungs, seiner erfolgreichen Lohndrückerei nach innen und des Euros die europäische Peripherie […]

Antwort von Patrik Köbele auf Leo Mayers Artikel „Nach der theoretischen Konferenz – Wie die Debatte weiterführen?“

August 8, 2012 von

0

von Patrik Köbele Leo Mayer: Nach der theoretischen Konferenz – Wie die Debatte weiterführen? Die Worte hör ich wohl – …. Leo Mayer beschäftigt sich mit der Frage „Wie die Debatte weiterführen?“. Sein Ergebnis: Die Diskussion muss weg von der Debatte zweier Linien, hin zu einer „Debattenkultur“, „die darauf gerichtet ist, die Mitglieder der Partei […]

Eine blendende Antwort Leo Mayers auf die Frage nach der „anderen Partei“

August 5, 2012 von

8

von Sepp Aigner In der UZ vom 20. Juli 2012 stellt Leo Mayer die Frage: „Eine andere Partei ? Seine Antwort: „Ja – revolutionärer, wissenschaftlicher, demokratischer, effektiver.“ (1) Im weiteren Text schwärmt Mayer davon, wie schön es wäre, wenn die DKP eine andere Partei wäre. Da so gut wie alle Kommunisten mit dem gegenwärtigen Zustand […]